Knaus Tabbert rollt Richtung Umsatzrekord


Knaus Tabbert rollt Richtung Umsatzrekord

Die Firma Knaus Tabbert GmbH befindet sich auf starkem Wachstumskurs. Schon im ersten Quartal 2015 habe das Unternehmen bereits 17,9 Prozent mehr Umsatz gemacht als in der gleichen Zeitspanne 2014, konnte der Geschäftsführer des Reisemobil- und Caravanherstellers, Wolfgang Speck, bei der Bilanzpressekonferenz am Montag in Bad Griesbach (Landkreis Passau) vermelden.

Das Unternehmen mit drei Standorten in Niederbayern, Ungarn und in der Nähe von Fulda mit insgesamt 1300 Mitarbeitern habe sich über die letzten Jahre hinweg überaus positiv entwickelt, zeigte Speck auf. Deshalb sei der Slogan "Go for 400" ausgegeben worden, der bedeutet, dass die Unternehmensführung und die Mitarbeiter das Ziel haben, in Kürze die 400 Millionen Euro Umsatz-Schallmauer zu durchbrechen.

Gerd Adamietzki, Geschäftsführer Vertrieb, zeigte auf, dass diese Zuwächse durch innovative Produkte möglich gemacht worden seien. Eines davon sei der nagelneue "SUN i", ein innovativer Campingliner, der für Reiselustige bezahlbar sein, aber dennoch gehobene Ansprüche erfüllen solle. Zwei Jahre lang sei an diesem neuen Fahrzeug getüftelt und gebaut worden. "Da hängt richtig Herzblut daran", erklärte Adamietzki. Vergangene Woche sei das neue Produkt den Händlern vorgestellt worden und auf große Begeisterung gestoßen.